20. und 21.09.2022 in Hamburg
Jetzt Ticket sichern Noch 125 Tage

Debt

Wenn ein Unternehmen Geld leiht, um es zu einem späteren Zeitpunkt mit Zinsen zurückzuzahlen, spricht man von Fremdfinanzierung. Es kann sich sowohl um ein besichertes als auch um ein ungesichertes Darlehen handeln. Ein Unternehmen nimmt ein Darlehen auf, um entweder ein Betriebskapital oder eine Akquisition zu finanzieren.

Fredmdfinanzierung bedeutet die Bereitstellung von Mitteln für Geschäftsaktivitäten. Ein wichtiges Merkmal bei der Fremdfinanzierung ist die Tatsache, dass Sie nicht das Eigentum an dem Unternehmen verlieren.

Die Fremdfinanzierung ist eine zeitgebundene Aktivität, bei der der Kreditnehmer das Darlehen zusammen mit den Zinsen am Ende des vereinbarten Zeitraums zurückzahlen muss. Die Zahlungen können monatlich, halbjährlich oder gegen Ende der Darlehenslaufzeit erfolgen.

Ein weiteres wichtiges Merkmal bei der Fremdfinanzierung ist, dass das Darlehen mit dem Vermögen des Unternehmens besichert oder ungesichert ist. Dies ist normalerweise Teil des gesicherten Darlehens. Wenn das Darlehen ungesichert ist, ist die Kreditlinie normalerweise geringer.

Wenn ein Unternehmen ein großes Darlehen benötigt, wird eine Fremdfinanzierung verwendet, bei der der Eigentümer des Unternehmens einen Teil des Vermögens des Unternehmens anbringt und auf der Grundlage der Bewertung dieser Vermögenswerte ein Darlehen gewährt wird.

Anbieter, Experten und Austausch zum Thema Debt finden Sie auf dem Accounting Summit - jetzt Tickets sichern!

Zur Lexikon-Übersicht